Friedrich von Spee-Langenfeld (1591 – 1635)
[Der trübe Winter ist vorbei]

Der trübe Winter ist vorbei,
Die Schwalben wiederkehren;
Nun regt sich alles wieder neu;
Die Quellen sich vermehren.

Laub allgemach nun schleicht an Tag,
Die Blümlein nun sich melden;
Wie Schlänglein krumm gehn lächelnd um
Die Bächlein kühl in Wälden.

Wo man nur schaut, fast alle Welt
Zur Freuden sich tut rüsten;
Zum Scherzen alles ist gestellt,
Schwebt alles fast in Lüsten.

Nur ich allein, ich leide Pein,
Ohn‘ Ende werd ich leiden:
Seit du von mir und ich von dir,
O Liebste, mußte scheiden.

Altdeutsches Frühlingslied
http://www.lieder.net/lieder/get_text.html?TextId=15191

April: Der trübe Winter ist vorbei